Portfolio – my book

posted in: blog | 0

book-1

Ich hab schon länger vor mir her geschoben, mir neben diesem Online-Portfolio auch ein Buch zuzulegen. Als ich das Angebot eines Online-Fotoshops gesehen habe, im für eine Review ein gratis Hardcover Fotobuch im Wert von bis zu 40€ zu bekommen, war das der Anstoß, endlich wirklich was zu machen. Ein Teil der hier in meinem Portfolio gezeigten Fotos sowie ein paar neuere, teilweise noch nicht mal veröffentlichte Fotos hat es auf die insgesamt 54 Seiten des Fotobuchs geschafft, ich hab dann doch eine Seite mehr als in den 40€ drin gewesen wär genommen und einen Teil des Porto gezahlt – war’s mir aber wert.

Der Ablauf war recht übersichtlich, erst musste ich mich bewerben, nach wenigen Tagen kam dann eine e-Mail in der meine Bewerbung angenommen und mir die Details des Deals noch einmal genau erklärt wurden. Ich würde nachdem ich in einer Antwort meine Zustimmung gegeben habe einen 14 Tage lang gültigen Gutscheincode bekommen, den ich beim Bestellvorgang eingeben muss. Der darf nur für ein Fotobuch verwendet werden und alles, was über den Wert des Gutscheines hinaus geht, muss ich selbst zahlen. Im Gegenzug dazu schreibe ich eine ehrliche Review, verlinke die Seite darin und schicke ihnen auch den Artikel.

Zum Gestalten des Fotobuchs musste ich eine Software downloaden, die es zum Glück für Windows und Mac gibt und auf der man Projekte auch erst mal Zwischenspeichern kann um später daran weiter zu arbeiten. Die Software funktioniert allerdings nur mit Internetverbindung, das fand ich nicht ganz so toll. Ansonsten habe ich mich schnell gut zurechtgefunden und hatte auch keine Probleme, die Fotos und einen kurzen Text ganz nach meinen Vorstellungen einzufügen und zu Layouten.

Als ich, schon gegen Ende der 14-Tage-Frist endlich mit dem Gestalten fertig war und das Buch bestellen wollte, wurde mir angezeigt, dass der Code ungültig ist. Nachdem ich mich mit der Fehlermedlung an das Kundenservice gewedet hatte, bekam ich zum Glück gleich am nächsten Arbeitstag einen neuen Code zugeschickt, mit dem ich dann das Fotobuch bestellen konnte. Zwei Tage später hielt ich mein Portfolio auch schon in den Händen. Ich weiß nicht, ob das immer so ist, oder sie hier einen besonders guten Eindruck für die Review machen wollten, aber besonders wenn man bedenkt, dass das Buch in Deutschland gedruckt und gebunden wird und dann nach Österreich geliefert – sind 2 Tage schon echt schnell.

Ich habe mich für ein Buch im A4 Hochformat entschieden, mit mattem, nicht wattierten Cover und matten Seiten, nicht weil das die günstigste Variante war, sondern weil ich matt ziemlich edel finde. Das Cover ist, auch wenn es nicht wattiert ist ziemlich dick, ich habe ein Bild im Querformat über die Vor-und Rückseite laufen lassen und es sieht auch am fertigen Buch gut aus. Die einzelnen Seiten sind auch unerwartet dick, aber sehr schön verklebt, trotzdem sieht man bei Betrachtung im Gegenlicht gut die andere Seite durch.

Einen Kritikpunkt habe ich noch: Für den Text auf der ersten Seite habe ich die Schriftart Roboto gewählt, gedruckt sieht es etwas zu dünn aus, auch wenn ich den “light” Schnitt verwendet habe, bei 9pt sollte das nicht ganz so dünn sein.

Ansonsten bin ich seher zufrieden und freue mich, endlich ein Buch mit meinen Arbeiten zu haben, dass ich bei Gesprächen für z.b. Jobangebote (haha, als ob) mitnehmen kann.

Und falls ich euch jetzt auch motiviert hab, selbst ein Fotobuch zu gestalten, hier gibt’s einen 15 Euro Kennenlerngutschein für Fotobücher, für jeden einmalig einlösbar. Also falls ihr auch bei Saal-Digital bestellen wollt ;)

book-15 book-4 book-14 book-6 book-12

book-10

book-11

book-8 book-9 book-16

Merken

Merken

Merken

Leave a Reply